Epilame (Antispread)

Warum Epilame?

Oele haben je nach chemischem Aufbau eine mehr oder weniger ausgeprägte Neigung zur Migration (Breitlaufen oder Spreading). Bedingt durch die Oberflächenspannung von Schmierstoff und Substrat kann sich das Oel von der Schmierstelle weg im gesamten Bauteil verbreiten. Daraus resultiert Mangelschmierung bzw. Fehlfunktion, z.B. erhöhte Geräuschentwicklung durch zu geringe Dämpfung.

Kriechende Schmierstoffe können an Baugruppen gefährliche Veränderungen im Werkstoffumfeld oder im elektrischen Bereich hervorrufen. Im physikalisch-chemischen Bereich kommt es zu Wechselwirkungen des Schmierstoffs mit möglicherweise inkompatiblen Kunststoffen (Spannungsrissbildung, Aufquellen, Versprödung, Herauslösen von Weichmachern, Zerstören von Dichtungen und Klebstoffen etc.) Im elektrischen Bereich können Schäden oder Beeinflussungen elektrischer Kontakte entstehen (Isolationen, Reaktionsprodukte durch Funkenbildung u.s.w.). Epilame verhindern das Breitlaufen. Damit wird bei vielen Bauteilen erst eine Lebensdauerschmierung möglich.

Wie funktionieren Epilame?

Epilame sind teilfluorierte Kunststoffe in einem Trägerfluid und werden im Tauch- oder Spritzverfahren oder mittels Tampon Printing appliziert. Durch die Epilamisierung wird auf dem Substrat die Oberflächenspannung mit einer unsichtbaren teilfluorierten Polymerschicht soweit herunter gesetzt, dass eine Art „chemische Barriere“ Oele am Breitlaufen hindern. Somit bleiben sensible Bereiche des Bauteiles frei von Schmierstoffen – eine Kontamination oder Schädigung wird verhindert.

Epilame von Dr. Tillwich GmbH Werner Stehr können auf allen Materialien mit Ausnahme von Fluorpolymeren (z.B. PTFE) appliziert werden. Die Epilamisierung hat keine anderen Einflüsse auf das Substrat. Sie sind nicht brennbar und bei sachgemässer Anwendung physiologisch unbedenklich.

 

Funktionsprinzip:

Nicht epilamisierte Fläche                                    Epilamisierte Fläche

tropfen_nicht_epilamisiert     tropfen_epilamisiert

 Sicherheitsfaktor_clip_image.002   sicherheitsfaktor_clip_image002

Silikonöltropfen nach 24 h bei 85°C:                    Silikonöltropfen auf epilamisierten 
Sehr starkes Kriechen                                          Oberflächen bleibt absolut ortsfest.
                                                                              Parameter: 24 h, 85°C

 

 

 

Die Epilamisierung von Bauteilen ist eine weitere Dienstleistung von Credimex.