Korrekturmaßnahmen gegen Lärm, Vibration und raue Bedingungen (NVH)

NVH steht für Noise, Vibration und Harshness. Wiederholende Bewegungen in einem bestimmten Frequenzbereich versetzten Objekte in Bewegung. Oft führen diese Bewegungen zu aufeinander reibenden Flächen. Bei diesen Reibbewegungen entsteht oft ein sogenannter Stick-Slip Effekt (Ruckgleiten).  Dieser Stick-Slip Effekt führt zu unangenehmen und unerwünschten Geräuschen und spürbaren Vibrationen.

gerauschewahrnehmung-des-menschen1

Diese Geräusche und Vibrationen werden in zwei Hauptkategorien unterteilt:

  • Lärm verursacht durch den Kontakt zwischen Metallteilen.
  • Lärm verursacht durch den Kontakt zwischen Teilen aus verschiedenen Materialien (Kunststoff, Elastomere, Leder, Holz, Metall, etc.).

Elimination von Geräuschen und Vibrationen durch Schmierung Durch den Einsatz von Fetten und Trockenschmierstoffen kann man den unerwünschten Stick-Slip Effekt vermeiden. Gerade bei Automotive Interieur Anwendungen ist es unbedingt notwendig eine Verschmutzung der hochwertigen Interieur-Materialien und des Fahrgastes unbedingt zu vermeiden. Unsere Partner Dow Corning (Molykote ©) und Chemours (Krytox ©) haben Schmierstoffe entwickelt welche auf die Anforderungen bezüglich NVH und Sauberkeit ausgelegt sind. Credimex kann Sie mit technischem Wissen zum Thema unterstützen und bietet eine komplette Palette von Lösungen an. Die Schmierstoffe welche wir anbieten werden schon heute von Automobil-OEM-Ingenieuren in Amerika, Europa und Asien eingesetzt.

gerauschequellen-im-auto1

NVH Kit NVH Probleme treten erst auf, wenn die Baugruppen fertig montiert in Versuchsaufbauten getestet werden, teilweise sogar erst im Endtest. Deshalb muss man bei Auftreten der Geräusche und Vibrationen schnell reagieren können. Zu diesem Zweck haben wir ein NVH-Kit entwickelt. Der NVH-Kit enthält die wichtigsten Produkte und kann bei uns kostenlos bezogen werden.     stick-slip-effektTribologsiche Versuche um Geräuschbildung zu simulieren Ein wichtiger Schritt um schnell und kosteneffizient die richtigen Lösungen erarbeiten zu können sind tribologische Simulationen. Wir können Stick-Slip Effekte nachstellen und in unserem Labor das Verhalten von verschiedenen Material- und Schmierstoffkombinationen untersuchen. Diese Untersuchungen liefern konkrete Ergebnisse bezüglich Reibungszahl [µ] Normalkraft [N] bei unterschiedlichen Gleitgeschwindigkeiten [mm/min] über einen definierten Zeitraum.