Tampon-Druck für Farb- und Klebstoffapplikationen

Das Tampon-Druckverfahren wird verwendet, um Farbe/Tinte oder auch Klebstoff aus einem geätzten Klischee auf jede Art von Oberfläche zu übertragen mittels Silikongummi-Pad. Der Hauptvorteil dieser Druckmethode ist die Möglichkeit, auf nahezu jeder Art von Substraten zu drucken selbst auf unregelmässige Oberflächen.

Typische Materialien die bedruckt werden sind:

  • Kunststoffe

  • Metalle

  • Keramik

in den Bereichen Industrie, Automobil-, Hausgeräte- und im Werbeartikelmarkt.

Tampon-Druck-Prozess 

Einfache Veranschaulichung des Tampon-Druck-Prozess

Ablauf, Tampon-Druck-Prozess

  1. Im Klischee das Negativ der zu transferierenden Kontur eingraviert/eingelasert. Farbe-/Klebstoff wird auf dieses „Vorlage“ appliziert.
  2. Der Rackel „entfernt“ das überschüssige Material vom Klischee, dass nur noch in der vertieften Kontur Farb-/Klebstoff übrig bleibt.
    Der Tampon drückt auf das Klischee.
  3. Der zu transferierende Farbe-/Klebstoff haftet nun auf dem Tamponpad.
  4. Der Tampon transferiert exakt und originalgetreu den Farbe-/Klebstoff auf das zu bedruckende Substrat.

Warum Tampon-Druck?

Beim Tampondruck können feinste Konturen, prozesssicher und mit einer sehr hohen Wiederholgenauigkeit realisiert werden. Folgende Anwendungsbereiche bestätigen diese Aussage:

  • Uhrenindustrie > Bedrucken von Zifferblättern

  • Werbeindustrie > Bedrucken von vielfältigen Werbeartikeln (Kugelschreiber, USB-Sticks etc.)

  • Elektronikindustrie > Bedrucken von Netzteilen, Transformatoren, Gehäusen etc.

  • Fertigende Industrie > schnelle Applikation von Klebstoff auf Substraten mit strukturierten Oberflächen

  • Textilindustrie > Druck von filigranen Konturen, die nicht konventionell aufgetragen werden können

  • Modeleisenbahnindustrie > Originalgetreues Bedrucken von kleinsten Symbolen (z.B. Revisionsnummern der Lokomotive etc.)

  • Automotiv

Vielfältige Produkte

Wir haben die perfekten Produkte für die Vielzahl der am Markt praktizierten Anwendungen. Parameter wie:

  • Shore-Härte

  • Farbe

  • Abmessungen

  • Mischungsverhältnisse

  • Prozessabhängige Eigenschaften

  • Lebensdauer

Können individuell angepasst und verändert werden. Wir beraten Sie gerne bei Ihren Anwendungen

 

Verschieden Formen von Tampon-Pads