Vergussmassen

Gründe für den Einsatz von Vergussmassen

Vergussmassen werden vielfach, vor allem in der Elektronikindustrie, eingesetzt um Bauteile und Komponenten vor folgenden Einflüssen zu schützen:

  • Feuchtigkeit

  • Vibrationen

  • Thermische Einflüsse

  • Technologie Kopie

  • Licht

  • Schmutz

  • Alterung

  • Kontaminierung durch verschiedenste Medien (Wasser, Öl, Chemikalien, etc.)

  • Etc.

Häufig wird durch das vergiessen/abkapseln heikler Bauteile auch die mechanische Festigkeit erhöht, so dass die vergossenen Baugruppen auch widrigsten Umgebungsbedingungen und höchsten Qualitätsansprüchen gerecht werden. An die teils über Jahrzehnte sich im Einsatz befindlichen Bauteile, sowie der verwendeten Vergussmassen, werden häufig folgende Voraussetzungen gefordert: 

  • Brandschutzklassifizierungen nach UL (Underwriters Laboratories)

  • Hohe Wärmeleitfähigkeiten bis zu knapp 4 W/mK

  • Breite Temperatur- Einsatzbereiche von -115°C – ca. 350°C

  • Hohe Beständigkeit gegenüber von: Kühlwasser, Motoren-Treibstoffen, Chemikalien, uvm.

  • Geringe Schrumpfung bei der Aushärtung

  • Geringe bis keine Entwicklung von Exothermer Energie, bei der Aushärtung

  • Geringer Wärmeausdehnungskoeffizient

  • Wenig volatile Anteile (geringe Ausgasung)

  • Neutrale Aushärtung / keinerlei korrosive Auswirkung auf heikle Substrate

  • Uvm.

 

Applikation / Verarbeitung

Der Vielzahl von Misch- und Dosiermöglichkeiten sind fast keine Grenzen gesetzt. Gerne unterstützen wir Sie bei der Wahl der optimalen Betriebsmittel, die zu Ihrem Prozess passen.

Mögliche Credimex Produkte für diese Anwendung:

DUOPOX CR804
MONOPOX GE725
DUOPOX AD821