Qualitätssicherung

Die Qualität einer Beschichtung hängt von der konsequenten Überwachung der einzelnen Prozessschritte ab. Die Funktionsweise und das Anforderungsprofil eines beschichteten Bauteils haben einen wesentlichen Einflussauf die Qualitätsprüfungen bei CresaCoat®.

Jedes Bauteil wird durch eine CresaCoat®-Spezifikationsnummer festgehalten und im ERP archiviert. Die Spezifikation definiert alle produktionsrelevanten Daten und Informationen wie die Art der Vorbehandlung, Beschichtungsverfahren, Beschichtungsprodukt, geforderte Schichtdicken, einzuhaltende Toleranzen und den Polymerisationsprozess. Dank dieser Spezifikation ist die Reproduzierbarkeit der Beschichtung in der geforderten Qualität jederzeit gewährleistet.

Beschichtete Bauteile werden entsprechend den Anforderung auf Aussehen, Konformität, Medienbeständigkeit und Haftfestigkeit der Beschichtung, Schichtdicke oder Passgenauigkeit geprüft.

Schüttgut wird stichprobenweise nach AQL und Einzelteile über definierte Vorgaben geprüft. In Zusammenarbeit mit Ihnen definieren wir die Prüfverfahren um Anforderung und Funktion eines Bauteiles gewährleisten zu können.